Notruf


Verhalten im Brandfall

Im Ernstfall sollten Sie wissen, wie man sich richtig verhält um sich und andere vor größerem Schaden zu bewahren. Sie sollten sich zu Hause und an Ihrer Arbeitsstätte vorsorglich über Sicherheitseinrichtungen informieren.
Wenn etwas passiert, zögern Sie nicht, die Feuerwehr über Notruf 122 (Österreich) zu rufen. Bewahren Sie trotz einer gewissen Nervosität Ruhe! Nicht selten kommt es in der Landeswarnzentrale vor, dass der Anrufer lediglich sagt, dass es brennt und wieder auflegt! Aufgrund der Anrufer-Identifizierung, wie sie in vielen Fällen bereits möglich ist, besteht zwar die Möglichkeit eines Rückrufes, aber eben auch nicht immer. Daher geben Sie unbedingt folgende Angaben weiter!


Der Notruf

Wer ruft an? Werden Personen vermisst? Was und wo brennt es? Gibt es besondere Gefahren?

Richtiges Verhalten im Brandfall:
Keine Panik: Türen zum Brandraum schließen
Alarmieren: 122 wählen; genaue Angaben machen
Retten: Personen warnen, Verletzte evakuieren
Löschen: gebückt und nicht nahe am Brandherd


Auch bei kleinsten Bränden die Feuerwehr rufen! Ihre Feuerwehr hilft bei Unfällen, Verkehrsunfällen, Hochwassern und Angelegenheiten des Umweltschutzes. Egal ob Menschen oder Fahrzeuge zu bergen oder Mitarbeit bei Naturkatastrophen von Nöten ist.

Wenn die Feuerwehr kommt: Richtige Auskunft geben bzw. einweisen!

Besser einmal zuviel Ihre Feuerwehr alarmieren als einmal zuwenig oder zu spät! Alle Brandeinsätze sind völlig kostenlos. Warten Sie nicht, bis sie bei einem Entstehungsbrand nicht mehr Herr der Lage sind! Hier geht oft wertvolle Zeit verloren, denn der früheste Einsatz ist gleichzeitig auch der effizienteste!


Zivilschutzalarmssignale in Österreich (Bei anklicken des Brandmelders probehören)